Rezension | Friedolin: Weißt du wie wertvoll du bist? – Kerstin Werner

Mutter und Tochter

Titel: Friedolin – Weißt du, wie wertvoll du bist?
Reihe: Nein
Autor: Kerstin Werner
Illustrator: Kattia Salas
Verlag: Eifelbildverlag
Erscheinungsdatum: 02. April 2017
Seitenzahl: 48
Format: Hardcover
Preis: € 12,90
ISBN: 3946328172
Genre: Kinderbuch

Amelie war so stolz, als ihr erstes Rezensionsexemplar mit der Post ankam und sogar eine persönliche Widmung für sie im Inneren hatte. Sekunden später saß sie schon auf der Couch und hat angefangen zu lesen.

* Klappentext:
Ein kleiner Fisch namens Friedolin lebt in der Eifel auf einem Bauernhof. Er ist grün, hat ein Knubbelnäschen mit roten Sommersprossen und Flossen, die aussehen wie Herzen. Kein Wunder, dass er mit seinem Aussehen von den anderen Tieren ausgelacht wird.

Doch seine Eltern schaffen es immer wieder, ihn zu stärken. Sie erklären ihm, wieso manche Tiere böse sind. Dadurch verändert Friedolin seine Einstellung. Vor allem zu sich selbst. Er versteht etwas Entscheidendes für sein Leben, was nicht nur ihn, sondern auch die Stimmung auf dem Hof verändert.

Diese Geschichte fordert uns zu einem wertschätzenden Umgang mit uns selbst und unserer Umwelt auf, damit ein friedvolleres Miteinander möglich ist.

* Cover:
Super toll illustriert mit fröhlichen Farben

* Persönliche Meinung – Amelie (8 Jahre)
Mir gefallen die schön gezeichneten Tiere, ganz besonders Friedolin. Die Tiere waren ziemlich gemein zum Fisch Friedolin und er wurde oft ausgelacht. Als die Maus Angst hatte, hat er ihr geholfen.
Er erklärt danach dem Schwein, dass jedes Tier besonders ist.
Jeder ist besonders, weil er anders ist und anders aussieht. Man sollte zu allen höflich und nett sein, egal wie sie aussehen, oder was sie anhaben. – Weil jeder besonders ist und wichtig.

* Persönliche Meinung – Cornelia (Mama)
Anders zu sein ist nicht immer einfach, schon gar nicht, wenn man noch so klein ist wie der Fisch Friedolin. Während die Tiere sich über sein Aussehen und seinen Wohnort lustig machen, helfen ihm seine Eltern sich selbst zu lieben und sich nicht entmutigen zu lassen.
Die ermutigenden Worte helfen auch den anderen Tieren und so entwickelt sich eine wundervolle Freundschaft zwischen allen.

Ich finde das Buch unheimlich süß, vor allem auch den Schreibstil, denn es wirkt überhaupt nicht belehrend, sondern zeigt auf liebevolle Weise, wie man andere behandelt. Auch die Illustrationen im Inneren sind so toll gestaltet und bringen perfekt die Stimmung des Buches rüber.

* Fazit:
Wir geben dem Buch 5 ***** Sterne und empfehlen es allen Kindern, die sich anders fühlen und versuchen dazuzugehören. Denn eines ist klar, wir sind alle wertvoll und zwar so wie wir sind.
Am besten wäre das Buch für Grundschulkinder zum selber lesen, sowie Kindergartenkindern daraus vorzulesen. Wenn man danach gezielt Fragen stellt, regt es die Gedanken der Kinder an und erhält auf diese Weise wundervolle Aussagen, die einem das Herz aufgehen lassen, wenn sie den Sinn dieses Buches erfasst haben.

Schreibe einen Kommentar